Elmo

    Status: vermittelt 2021
    Position:
    Kontakt: Tierheim Paderborn
    Tel.:05254 12355
    oder über unser Kontaktformular
    Kontaktformular

    Bretone Elmo (ehemals Betico) ist am 25.11.2010 geboren und kam am 27.02.21 über einen anderen Verein zu uns, weil es dort in der Pflegestelle nicht klappte. Der zarte Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 48 cm ist noch sehr lauffreudig und agil.

    Elmos Vorgeschichte:
    Er gehörte einem Platzwart eines spanischen Fußballclubs. Dort lebte er auch mit seinem Herrchen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde ihm gekündigt und plötzlich standen beide auf der Straße.

    Elmo wurde von Hunden mehrfach angegriffen und böse zerbissen, dass er sogar operiert werden musste. Das ging dann nur, weil das Tierheim ALBA in Madrid ihn aufnahm. Dort war der kleine Rüde noch lange sehr ängstlich aufgrund der Vorkommnisse.

    Mitte Februar kam er dann in die Pflegestelle eines deutschen Vereins. Leider lebte er sich dort so schnell ein, dass er alles als „sein Eigentum“ betrachtete und sich nur noch auf sein Pflegefrauchen konzentrierte und diese beschützte. Weil noch ein Kleinkind im gleichen Haus lebte, war die Unterbringung dort leider nicht mehr möglich.

    Auch hier im Tierheim zeigte Elmo recht schnell: „Das ist „meine Box“, das ist meine Gassigehfreundin!“

    Wir stellten ihn dann auch unserer Tiertrainerin vor, die sehr schnell merkte, dass Elmo seine neu erworbenen Ressourcen schnell verteidigte und für sich beanspruchte.
    Mit nur ein wenig Körpersprache konnte sie ihm aber schon signalisieren: „So nicht!“

    Elmo braucht einfach eine gute Führung, die ihm nicht gleich in allen Dingen freie Hand lässt.

    Er nimmt die neuen Regeln auch sehr schnell an.

    Obwohl Elmo so schlimme Verletzungen von anderen Hunden davongetragen hat, ist er immer noch sehr freundlich mit anderen Hunden. Er geht auch in einer Gruppe beiderlei Geschlechts spazieren, ohne Probleme. Dass er ein reiner Jagdhund ist, merkt man ihm schnell an, denn die Nase ist meistens am Boden.

    Eifersüchteleien, wobei es nur um seinen Anspruch auf die Gassigeher geht, konnte man schnell unterbinden.
    Außerhalb seines „Territoriums“ treten derartige Probleme auch gar nicht auf.

    Der nächste Test wird sein Verhalten in einem privaten Umfeld sein. Darüber werden wir dann noch berichten.

    Abschließend kann man sagen, dass Elmo ein sehr lieber und auch überaus anhänglicher Rüde ist, der einfach nur wissen muss, dass nicht er der Chef ist, sondern sein „Zweibeiner“ durchaus in der Regel ist, alles selbst zu regeln. 

    Nachtrag: April 2021

    Elmo ist nun seit 3 Wochen in der Pflegestelle und fühlte sich dort von Anfang an sehr wohl. Es war fast so, als wäre er schon immer dort gewesen.

    Er kommt mit seinen "Pflegeeltern" gut zurecht, hat sich aber mehr auf die Frau fixiert, die er aber nicht beschützt.

    Mit den beiden vorhandenen Hunden, einem großen souveränen Rüden und einer kleinen - manchmal zickigen - Hündin, versteht er sich gut. Streit geht er eher aus dem Weg und auch beim Fressen gibt es keinen Neid.

    Elmo liebt Essen und bettelt wie ein König.

    Er ist auch stubenrein und meldet sich, wenn er raus muss. Ob er gut alleine bleiben kann, konnte noch nicht getestet werden.

    Wenn Elmo auf seinem Platz liegt, mag er es nicht, wenn man an seine Decke geht (zB. um sie noch einmal anders hinzulegen oder ihn zuzudecken), dann knurrt er auch. Er möchte schon gerne seine Ressourcen verteidigen.

    Durch seinen damaligen Leistenbruch, der Schmerzen und eine OP zur Folge hatte, mag er keine Berührungen am Hintern oder Unterleib. Bei ersten Berührungen droht er nur, ignoriert man das und macht weiter, übertreibt gar oder faßt fester zu, beißt Elmo - zum eigenen Schutz - schon zu.

    Bei Besuch sollte man anfangs Vorsicht walten lassen. Manche Besucher werden akzeptiert und Elmo mutiert später zum Beschützer. Andere werden widerum sofort wie ein unerwünschter Eindringling behandelt und angegangen.

    Wenn man aber klar und bestimmt mit Elmo kommuniziert, ihm klar macht, dass nicht er die Bedingungen stellt, ist er ein ruhiger "Gastgeber".

    Elmo kommt mit vielen Hunden zurecht. Allerdings scheint er kleine Hunde (um die 30 cm Größe) eher als Beute anzusehen.

    Ansonsten ist Elmo sehr anhänglich und schmust auch sehr gerne. Man merkt einfach, dass er die Nähe des Menschen braucht und auch sucht.

     

    nschen braucht und auch sucht.

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.