Regenbogenbrücke

Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Nachruf für Ihr Tier einzustellen. Verarbeiten Sie so Ihre Trauer und geben Ihrem Verlust Ausdruck.
Senden Sie uns Fotos oder auch ein Video. Wir veröffentlichen es auf diese Seite.

Shandor

06.11.2022

2740 29.03.11

Am 17.08.2022 mussten wir unseren Shandor über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
Er ist ganz ruhig vom Schlaf in seine neue Welt geglitten.
Gute 4,5 Jahre hat er uns begleitet und unser Herz nicht nur erobert, sondern auch tief berührt.
In dieser Zeit hat er uns sein Vertrauen geschenkt und uns gezeigt, dass auch ein in die Jahre gekommener Hund sich noch zum positiven entwickeln kann.
Shandor war als Beißer im Tierheim bekannt (trotzdem geliebt) und wurde nur mit Maulkorb von A nach B gebracht. Kein Gassigang ohne Maulkorb.
Auch wir haben in der Anfangszeit noch mit Maulkorb gearbeitet.
Aber irgendwann hatten wir in Shandor das Vertrauen, das es auch ohne geht.
Nur noch beim Tierarzt und wenn wir im Urlaub waren, war vorsichtshalber der Maulkorb drauf bzw. mit dabei.
Seine beste 2beinige Freundin war ein kleines Mädchen, das gerade das Laufen gelernt hat (inzwischen 3 Jahre alt) und seine beiden 4beinigen Damen waren fast 3 Jahre bei Shandor in der Lehre. (Prüfung mit Bravour bestanden)
Ein paar Worte von einer guten Bekannten haben mich tief berührt:
Shandor war immer da, wenn sie nach Hause kamen.
Und gerade für die beiden unsicheren Mäuse war er der Fels in der Brandung.
Er stand ja schon oft auf der Kippe. Vielleicht waren die Mädels jetzt soweit, das er gehen konnte.
Wir vermissen Shandor bis zum heutigen Tag, für ihn kann es kein Ersatz geben.
Danke Shandor für alles, vor allem, das Du Dich bei uns so wohl gefühlt hast und das auch täglich gezeigt hast.

Woody

26.03.2022

2740 29.03.11

Vor zwölf Jahren hatten wir Woody (17.07.2005 - 26.03.2022) von Euch abgeholt und es nie bereut,
diesen tollen, einmaligen Hund zu uns zu nehmen.
Heute mussten wir ihn schweren Herzens und mit vielen Tränen gehen lassen.
Woody, Danke, dass du uns so wundervolle Jahre geschenkt hast. Du warst eine Bereicherung.

Roxy

08.09.2021

2740 29.03.11Der Himmel hat einen neuen Stern!
Unsere arme Roxy musste heute, 08.09 21 leider eingeschläfert werden.
Sie fraß seit Tagen kaum noch, mochte nicht mehr laufen und auch epileptische Anfälle folgten. Medikamente halfen nicht mehr.
Leider hat die 15jährige Hündin ihre Rückgabe, nach fast 14 Jahren, ins Tierheim nicht verkraftet. Es war wohl alles zu viel für sie.
Wir haben alles mögliche für sie getan und sie war - Gott sei Dank- in den letzten Stunden in privater Pflege, aber wir konnten ihr den letzten Wunsch auf ein privates Zuhause nicht mehr erfüllen.
Roxy, wir hoffen du bist jetzt frei von Schmerzen und findest deine Ruhe!
Wir werden dich vermissen, kleine Maus! Aber du bleibst immer in unseren Herzen!

Lara

01.06.2021

2740 29.03.11Ich danke Tierheim Paderborn, dass ich eine achtjährige Hündin Lara adoptieren und diesem wertvollen Schatz ein Zuhause für 5 Jahren geben dürfte.
Stellvertretend für Lara möchte ich sagen: „Danke!“ und „Auf Wiedersehen!“ meine liebe Pflegerin und Tierfreunde im Tierheim Paderborn.
Am 22 März wurde bei Lara mit 13 Jahren ein Tumor diagnostiziert und am 25 März habe ich mein Schatz nach drei tätiger Verwöhnungstour von ihrem Leiden erlöst.
Lara war besonders. Dieser Schatz war sehr klug, tapfer, lebensfreudig, pflege- und erziehungsleicht, verschmust, lieb, dankbar, brav, aber auch Angsthäschen beim Gewitter, Silvester und Schüssen vom Schützenverein. Sie war perfekte Beschützerin und Aufpasserin, sowie hatte ganz dicke Kopf und konnte souverän und frech ihre Ziele zu erreichen, wie zum Beispiel bei ihrem Freund Max, große Rottweiler, das Bällchen aus dem Mund rausnehmen und ganz frech von seinen Augen mit diesem Ball zu spielen.
Im September 2020 hat Lara ein Igelchen gefunden und gerettet. Dieser kleine Igel Makaruschka, das auf kalten Septemberboden ganz allein und hoffnungslos gelegen hat, hat geschafft gesund zu wachsen und wurde erfolgreich ausgewildert, ist Laras Erbe und Geschenk an die Menschheit.
Ich danke dir für alles mein kleiner Schatz! Ich habe dich sehr sehr lieb! Du lebst in mir weiter und bleibst für immer ein Bestandteil meines Lebens.

Lucky

12.04.2021

2740 29.03.11Mein Lucky - mein Herz,
es war immer komplett unvorstellbar für mich, dass Du eines Tages gehen würdest, ich hatte es immer verdrängt, dass das einmal passieren könnte und jetzt ist es im letzten Jahr doch so gekommen, dass ich mich von Dir verabschieden musste.
Es war am 6. September 2020 in der Tierklinik Ahlen nach einem Sommer mit so vielen Tierarztbesuchen. Deine kleine Hasenfreundin Luna war bei Dir in Deiner letzten Nacht. Es war so hart, als Du zum Schluss auch nichts mehr essen und dann auch immer schlechter atmen konntest und Dein Körper nicht mehr weiter konnte.
Da mussten wir Dich schweren Herzens über die Regenbogenbrücke hoppeln lassen.
Im Jahr 2013 lernte ich Dich damals kennen und Du hast mich sofort verzaubert mit Deinen großen Knopfaugen und Deinen rosa Ohren.. Ich wusste, dass Du zu mir gehörtest, als Du damals im Tierheim mit Deinem gebrochenen Bein und Deinem Fixateur saßest nachdem die liebe Tierärztin Dich nach Deinem schlimmen Unfall ganz knapp gerettet hatte. Da es damals schnell gehen musste, als Du operiert wurdest, wissen wir bis heute nicht, woher Du kamst oder wie alt Du warst, nur dass Du auf der Straße schwer verletzt warst. Das Tierheim hatte Dich nach Deiner Operation liebevoll versorgt und dann bist Du zu mir mit nach Hause gekommen und warst mein Lucky. Als es Dir besser ging und Du keinen Verband mehr tragen musstest, haben wir endlich auch die kleine Luna für Dich aus dem Tierheim geholt und Du hast die kleine weiße Maus in Dein Herz geschlossen.
Du hast so viel Glück und Liebe in mein Leben gebracht.
Es war so schwer Dich gehen zu lassen, denn Du warst das Wichtigste in meinem Leben. Ich bin so dankbar für jeden einzelnen Tag an dem Du bei mir warst, mein liebster Lucky!
Es war jetzt das erste Ostern ohne Dich, ich vermisse Dich seitdem jeden Tag und es tut weh, zu wissen, dass Du nicht mehr da bist. Du wirst für immer in meinem Herzen bleiben.
Ich hoffe, dass es da wo Du jetzt bist auch ganz viele Kohlrabiblätter und Möhren gibt.
Du wirst immer mein großer brauner Kuschelbär sein, mein geliebtes Bärchen.
Deine Vanessa

Minou + Charly

02.01.2021

2740 29.03.11Minou (02.11.2020) und Charly (29.12.2020, ehemals Sit)
Seit November 2003 hat Minou mein Leben bereichert, ebenso wie Charly seit Februar 2004. Beide eroberten mein Herz schon im Tierheim im Sturm. Sie wurden nicht nur Teil meines Lebens sondern auch meines Herzens. So sehr wie sie sich in den ersten Wochen gerauft habt, so sehr liebten sie sich von Jahr zu Jahr mehr.
Gemeinsames Sonnenbaden auf dem Boden, aneinander gekuschelt auf dem Lieblingskarton ein Nickerchen machen, gemeinsame Ballspiele, zusammen das gesamte Sofa als Katzenliegewiese blockieren und vieles mehr. Sie haben soviel Freude in mein Leben gebracht, soviel bedingungslose Liebe gegeben.
Ob Charlys Blindheit oder Minous Diabetes - jede Herausforderung hat uns nur noch mehr miteinander verbunden.
Jeder Tag mit den beiden war ein Geschenk für mich und für jeden der euch kennen gelernt hat. Ob Freunde, Verwandte, Schornsteinfeger oder Handwerker - jedem haben Minou mit ihrer damenhaften Zurückhaltung und Charly mit seiner grenzenlosen Neugier ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Ihre Krankheiten haben sie viel zu früh aus dem Leben gerissen. Doch nach einem gemeinsamen Leben seit ihr nun auch im Himmel wieder vereint.
Eure Samtpfoten haben Spuren für die Ewigkeit in meinem Herzen hinterlassen. Ihr fehlt so sehr. Ruhet in Frieden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.