Katze entlaufen! - Was nun?

DSC00268 katze 600

 

 

 

 

 

Gehen Sie systematisch vor und beugen Sie vor!

Systematisch vorgehen!

Hier möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie systematisch bei der Suche Ihres entlaufenen Tieres vorgehen sollten.

  • Rufen Sie im örtlichen Tierheim an. Ihre Katze könnte bereits längst von Findern dort abgegeben worden oder als Fund gemeldet worden sein. Ist sie dort nicht, hinterlassen Sie die Beschreibung des Tieres und Ihre Adresse/Telefonnummer.
  • Fragen Sie auch in anderen umliegenden Tierheimen nach. Unter Umständen wurde sie dort als Fundtier abgegeben.
  • Suchen Sie die unmittelbare Umgebung ab. War Ihre Katze bisher nur in der Wohnung, wird sie sich nicht weit entfernt haben und sitzt wahrscheinlich in einem sicherem Versteck in der Nähe. Warten Sie ab, bis es draußen dunkel und ruhiger geworden ist. Rufen Sie Ihre Katze mehrmals und locken Sie sie mit Fressen. Haben Sie Geduld, sie wird nicht unbedingt sofort kommen. Ist Ihre Katze Freigänger und kommt nicht wie gewohnt nach Hause, könnte sie unfreiwillig aufgehalten worden sein. Vielleicht wurde sie versehentlich eingesperrt. Suchen Sie die Nachbarschaft auf evtl. Möglichkeiten ab, informieren und bitten Sie Nachbarn in Kellern und Garagen nachzusehen.
  • Während Ihrer Suche sollten Sie jemanden zu Hause und am Telefon haben, falls der Hund zwischenzeitlich zurückkommt oder sich ein Finder melden sollte.
  • Gibt es Tierfreunde in Ihrer Umgebung, die vielleicht draußen Katzen füttern? Fragen Sie dort nach, ob Ihre Katze gesehen wurde. Einige Katzen führen ein sogenanntes "Doppelleben" und halten sich während Ihrer Abwesenheit vielleicht bei anderen Tierfreunden auf, die oft gar nicht wissen, dass diese Katze eigentlich ein Zuhause hat. Deshalb ist es wichtig, dass Sie möglichst viele Menschen in Ihrer Umgebung über das Verschwinden Ihrer Katze informieren.
  • War die Suche ergebnislos, so rufen Sie die örtlichen Tierärzte an, vielleicht wurde die Katze dort bereits verletzt abgegeben.
  • Setzen Sie eine Suchanzeige in die örtlichen Zeitungen, falls nötig auch mehrmals! Einige Zeitungen veröffentlichen solche Suchmeldungen kostenlos!
  • Hängen Sie Suchplakate an öffentlichen Stellen und in Supermärkten aus.
Vorbeugung

Lassen Sie Ihre Katze unbedingt tätowieren. So weiß jeder, der sie findet, dass das Tier einen Besitzer hat. Da Tätowierungen jedoch im Laufe der Zeit oft unleserlich werden, empfiehlt es sich zusätzlich einen Mikrochip durch einen Tierarzt einsetzen zu lassen. Tierheime und die meisten Tierärzte haben Lesegeräte für diese Chips und können so bei den 3 bekannten Registrierstellen den Besitzer des Tieres erfragen.

 

Ergänzung

geben Sie Suchanzeigen bei Tasso auf, hier können Sie auch Suchplakate bestellen:

http://www.tasso.net/Vermisst-Gefunden/Vermisst

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok