Hier finden Sie die Tiere, die von uns im aktuellen Jahr in ein neues Zuhause vermittelt werden konnten.

Arielle

    Status: Zur Vermittlung
    Position: Aus dem Tierheim
    Kontakt: Tierheim Paderborn
    Tel.:05254 12355
    oder über unser Kontaktformular
    Kontaktformular

    Podencomischlingshündin Arielle ist ca. Juni 2015 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 42 cm. Sie kam über einen befreundeten deutschen Verein am 26.02.2022 zu uns. Ursprünglich stammt die kleine Hündin aus einem spanischen Tierheim. Sie hat vermutlich ihr ganzes Leben bei einem spanischen Jäger verbracht. Hier leben die Hunde völlig isoliert, ohne Menschenkontakt, oftmals noch angebunden in irgendwelchen Verschlägen. 

    Arielle zeigte wirklich anfangs tiefste Angst vor Menschen. Sie beobachtet einen ganz genau. Aber in ihrer Schlafbox durfte man sie sogar auch einfach auf den Arm nehmen, ihr ein Geschirr anlegen und sie streicheln. Sie versteift sich dann zwar sehr, aber sie flüchtet auch nicht unbedingt oder schnappt aus Angst. Dagegen mag sie draußen keine Berührungen. Da versucht sie soweit wie möglich von einem weg zu kommen. Aber sie flüchtet auch hier immer ins sichere Innere des Hauses statt zu versuchen über Zäune ins Freie zu kommen.

    Es hat lange Zeit gedauert bis wir Arielle endlich spazieren führen konnten. Da sie auch anderen Vierbeinern mehr vertraut wie dem Menschen selbst, geht sie natürlich in Begleitung von Hundekumpels. Immer mit einem wachsamen Auge auf den Menschen.

    Inzwischen geht sie aber recht gut mit und läuft sogar an durchängender Leine nebenher. Auch wenn sie anfangs sich etwas schwer tut und noch weg läuft, wenn man ihr Geschirr anlegen will, so "protestiert" sie aber, wenn man ihre Hundekumpels schon mit raus genommen hat und sie noch nicht dabei ist. So langsam freut sie sich sogar auf die Gassirunden, auch wenn sie es nicht so richtig zeigen kann.

    Wir stellen immer wieder Fortschritte fest, auch wenn es sicherlich noch ein langer Weg ist, Arielles Vertrauen gänzlich zu gewinnen.

    Es ist nicht unbedingt so, dass Arielle einen Zweithund an ihrer Seite braucht. Aber sie beobachtet den Menschen in Umgang mit den anderen Hunden sehr genau und auch wie die Artgenossen auf den Menschen reagieren. Daher wird es so leichter sein, ihr die Ängste zu nehmen.

    Wer sich für Arielle interessiert, muss sich im Klaren sein, dass ein mehrmaliges Kommen notwendig ist.

    Der Haushalt sollte auch lieber ruhiger sein, da sie zu viel Unruhe schlichtweg überfordert.

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.