Warum nutzt eine Katze die ganze Wohnung als Toilette?

wei schwarze katze 8252 700

 

 

Mögliche Gründe und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Katzen lassen sich im Gegensatz zu den Hunden nicht dominieren. Ihre Prägung ist nur bedingt aufzulösen und erfordert viel Geduld und Zeit. Statt die Katzentoilette zu benutzen, pinkeln sie in bestimmte Ecken in der Wohnung.

Mögliche Gründe

Gründe können zu diesem Verhalten führen:

  • eine stark verschmutzte Katzentoilette
  • ein neues, ungewohntes Katzenstreu (zu hart)
  • die Katzentoilette wurde an einen anderen Platz gestellt
  • der Duft des Reinigungsmittels der Toilette
  • Erkrankung z. B. Magen-Darm-Erkrankung, Harnwegs- oder Blasenentzündung
  • und dies ist der häufigste Grund: Protest
Verlieren Sie nicht die Hoffnung

Alle angegebenen Gründe kann man abstellen, nur den Protest einer Katze muss man durch viel Geduld herausfiltern.

Hierbei kann z.B.

  • gegen die im gleichen Haushalt lebende Mitkatze protestiert werden,
  • gegen zu häufiges Alleinsein,
  • gegen Familiennachwuchs,
  • gegen Zurücksetzung.

Oft sind die Gründe aber auch gar nicht ersichtlich.

 

Niemals darf man Katzen, die zur Unsauberkeit neigen, strafen oder gar schlagen! Außer Tatzenhieben bei Rangordnungskämpfen kennen Katzen keine Schläge. Das Tier kann diese nicht einordnen und baut entsprechende Ängste auf.

Deswegen sollte die aus Protest unsaubere Katze sehr viel mehr Zuwendung als sonst erhalten.

 

Auch diverse Sprays schaffen hier keine Abhilfe, im Gegenteil, sie halten Katzen nur kurzfristig von den unerwünschten Stellen fern. Man sollte jedoch die Bereiche am Boden mit entsprechenden Mitteln reinigen, um Wiederholungen zu verhindern. Bewährt haben sich Orangenöl oder Oranexlösung.

Allerletzte Maßnahme

Haben diese Tipps nicht geholfen bzw. Abhilfe gebracht, hilft nur noch die Methode, die für die Katze sowie für den Menschen nicht gerade schön ist.

Man grenzt den Bewegungsraum der Katze ein. Für ca. 8-10 Tage sollte die Katze in einem Raum, möglichst mit pflegeleichtem Boden, ihre Kennmarkierung neu anbringen können.

Der Streukasten sollte durch einen neuen ersetzt werden. Wie gewohnt gibt man der Katze zu fressen und zu trinken und natürlich die gewohnte Zuwendung mit Streicheleinheiten und Spielzeug. Nach dieser Zeit kann man der Katze wieder den Zugang zur Wohnung geben, lässt ihr jedoch die Tür zum Katzenklo auf.

Sollte die Katze dann immer noch unsauber sein, kann man von einer Fehlprägung der Katze ausgehen. Sie hat als Jungkatze in den entscheidenden ersten Lebenswochen die Sauberkeit nicht gelernt. Für sie bleibt das Aufsuchen der Katzentoilette für immer unverständlich. Entscheidende Fehler in der Prägungsphase sind meist nicht mehr zu beheben.

 

 

 

 

   
      

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok